Zahnkronen & Brücken in Wien

Für DDr. Weber und die Zahnärzte am Schottenring steht der Erhalt Ihrer eigenen Zähne an oberster Stelle.

Zahnkronen und Brücken Wien

Mit Kronen und Brücken zum harmonischen Lächeln!

Zahnkronen oder Zahnbrücken ermöglichen es uns stark geschädigte Zähne, abgebrochene oder fehlende Zähne zu ersetzen und die Funktion sowie das ästhetische Erscheinungsbild des Gebisses zu verbessern.

Verschiedene Ursachen können zu erheblichen Schäden an einem Zahn führen, darunter kariöse Läsionen, Wurzelbehandlungen, Absplitterungen oder Zahntraumata aufgrund von Unfällen. In vielen Fällen wäre normalerweise eine vollständige Entfernung des stark geschädigten Zahnes erforderlich, aber durch die Anwendung einer Zahnkrone kann dies vermieden werden.

Es ist wichtig, dass diese Restaurationen von einem Zahnarzt individuell angepasst und eingesetzt werden, um eine optimale Passform, Funktion und Ästhetik zu gewährleisten.

Material der Zahnkrone

  • Metalllegierungen: Goldlegierungen oder andere Edelmetalle werden oft für Zahnkronen im hinteren Bereich verwendet, da sie sehr langlebig und stark sind. Diese Metallkronen sind gut verträglich, bieten jedoch nicht die ästhetische Transparenz von anderen Materialien.
  • Porzellanverblendmetall: Diese Kronen bestehen aus einer Metalllegierung als Unterbau, der mit einer zahnfarbenen Porzellanverblendung überzogen ist. Sie kombinieren die Festigkeit von Metall mit der ästhetischen Anpassungsfähigkeit von Porzellan und sind häufig in sichtbaren Bereichen des Mundes zu finden.
  • Vollkeramik oder Zirkonoxid: Vollkeramikkronen und -brücken bestehen vollständig aus keramischem Material.
    Sie bieten eine natürliche Ästhetik, da sie lichtdurchlässig sind und sich gut an die natürlichen Zähne anpassen. Diese werden oft im sichtbaren Bereich verwendet.
  • Kunststoff: Zahnkronen aus Kunststoff werden in der Regel als temporäre Lösung verwendet, bis eine dauerhafte Restauration erstellt werden kann.

Die Auswahl des geeigneten Materials hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Position des betroffenen Zahns, ästhetischer Bedenken, finanzieller Überlegungen und der individuellen Mundgesundheit des Patienten. DDr Weber und die Zahnärzte am Schottenring werden gemeinsam mit dem Patienten das am besten geeignete Material für die jeweilige Situation auswählen.

Die Unterschiede von Zahnkrone und Zahnbrücke

Zahnkrone

Zahnbrücke

Behandlungsablauf

So läuft die Anfertigung einer Krone bei den Zahnärzten am Schottenring in Wien ab:

one

Beratung und Diagnose:

Der Zahnarzt bespricht die Notwendigkeit einer Zahnkrone, erklärt die verschiedenen Materialien und bespricht mögliche Optionen.

two

Vorbereitung des Zahns:

Der betroffene Zahn wird vorbereitet, indem etwaige Karies oder beschädigtes Gewebe entfernt wird. Der Zahn wird in Form gebracht, um Platz für die Krone zu schaffen.

three

Abdrucknahme oder intraoraler Scan:

Es wird ein präziser Abdruck des vorbereiteten Zahns und der umliegenden Zähne genommen. Dieser dient als Grundlage für die individuelle Anfertigung der Zahnkrone.

four

Temporäre Krone als Provisorium:

Eine temporäre Krone wird oft über den vorbereiteten Zahn gesetzt, um ihn vorübergehend zu schützen, während die permanente Krone hergestellt wird.

Herstellung der Zahnkrone:

Im Dental-Labor wird die individuelle Zahnkrone basierend auf dem Abdruck gefertigt. Dies dauert in der Regel 1 Woche.

Einsetzen der Krone:

Bei einem weiteren Termin wird die temporäre Krone entfernt, und die maßgefertigte Zahnkrone wird auf den vorbereiteten Zahn dauerhaft befestigt.

Zufriedene Patienten unserer Zahnarztpraxis

Frido B.
Frido B.
12/02/2024
Maximal kompetent und freundlich!
Marcus Ziegler
Marcus Ziegler
11/02/2024
Die Praxis ist sehr zu empfehlen. Von der Beratung bis zur Ausstattung ist alles auf höchsten Niveau.
Salah El-Dahtouri
Salah El-Dahtouri
04/02/2024
Saubere und Moderne Ordination. Kompetente Fr.Dr.Dr.Weber ,zeigt mehr Geduld mit der Angst Patienten und sehr Menschlich.
A Google User
A Google User
04/02/2024
Meine Tochter wurde letzte Woche akut eingeschoben und hat die Ordination ohne Schmerzen wieder verlassen. Super Behandlung und eine tolle Ärztin! Danke für die schnelle Hilfe
A Google User
A Google User
04/02/2024
Online Terminvereinbarung, Anmeldung am iPad und dann noch Scan der Zähne mit der Kamera! Nette Ärztin und tolle Mundhygiene!
A Google User
A Google User
04/02/2024
Angenehme Erfahrung und gemütliche Atmosphäre in der Ordiantion.
Monika Weber
Monika Weber
25/01/2024
Ich habe mich bei Dr Weber von an Anfang an in guten Händen gefühlt. Die neu renovierte Praxis ist extrem modern und schafft ein gemütliches Klima.
Monika Vasicek
Monika Vasicek
23/01/2024
Ich bin eine absolute Angstpatientin und sehr, sehr froh bei Fr.DDr. Weber gelandet zu sein. Sie erklärt jeden Behandlungsschritt und hat mich absolut schmerzfrei behandelt. Absolute Empfehlung speziell für Angsthasen.

Unsere Praxis ganz in Ihrer Nähe – Besuchen Sie uns jetzt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Häufig gestellte Fragen

Nein eine Keramikkrone steht in der Langlebigkeit der Metallkrone nichts nach. Zirkonoxid, ist ein hochfestes Keramikmaterial und hat den Vorteil, dass es sowohl ästhetisch ansprechend als auch stabil ist. In Bezug auf die Stabilität gibt es jedoch einige Unterschiede:

Festigkeit: Zirkonoxidkronen sind bekannt für ihre hohe Festigkeit, die mit der von Metallkronen vergleichbar ist. Beide Materialien können starken Kaukräften standhalten.

Ästhetik: Im Gegensatz zu Metallkronen sind Zirkonoxidkronen lichtdurchlässig und ähneln in ihrer Transparenz eher natürlichen Zähnen. Dies macht sie ästhetisch ansprechender, insbesondere im sichtbaren Bereich des Mundes.

Biokompatibilität: Zirkonoxid ist ein biokompatibles Material, das gut von den meisten Patienten vertragen wird. Metallkronen können in einigen Fällen allergische Reaktionen oder Unverträglichkeiten auslösen.

Abrieb: Zirkonoxidkronen sind im Allgemeinen abrasionsresistent, was bedeutet, dass sie den Zahnbelag weniger abnutzen als Metallkronen.

Zahnsubstanzschonung: Bei der Präparation des Zahns für eine Zirkonoxidkrone kann mehr Zahnsubstanz erhalten bleiben als bei der Vorbereitung für eine Metallkrone. Es ist wichtig zu beachten, dass die Wahl zwischen einer Metallkrone und einer Zirkonoxidkrone von verschiedenen Faktoren abhängt, darunter ästhetische Präferenzen, Position im Mund, individuelle Mundgesundheit und funktionelle Anforderungen. Der Zahnarzt wird gemeinsam mit dem Patienten die geeignete Materialoption entsprechend den spezifischen Bedürfnissen auswählen. Beide Materialien bieten hohe Stabilität, und die Entscheidung hängt oft von den individuellen Anforderungen und Vorlieben ab.

Nein der Beschlief einer Zahnkrone bei den Zahnärzten am Schottenring ist nicht schmerzhaft. Vor dem eigentlichen Beschleifen wird in der Regel eine Betäubung gesetzt damit der Zahn und die umliegende Umgebung schmerzunempfindlich sind. In den darauffolgenden Tagen kann das umliegende Zahnfleisch gereizt oder gerötet sein. Die Einnahme einer Schmerzmediaktion ist jedoch sehr ungewöhnlich.

Um den beschliffenen Zahn zu schützen wird nach dem Beschliff ein Provisorium hergestellt. Ein Zahnprovisorium ist eine temporäre Restauration, die verwendet wird während eine dauerhafte Krone oder Brücke vom Zahntechniker hergestellt wird. Das Provisorium ist nicht so stabil wie die endgültige Versorgung. Daher sollten Sie harte Lebensmittel sowie extrem heisse oder kalte Speisen vermeiden. Wir klären Sie nach dem Beschliff genau auf.

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns gerne an oder buchen Sie gleich online Ihren Wunschtermin.
Nach oben scrollen